Sichere Passwörter sind auch nicht mehr das, was sie mal waren

Bill Burr, einer der Autoren der Passwörter-Empfehlungen des NIST, hat kürzlich in einem Interview mit dem Wallstreet Journal diese Passwort-Regeln bereut.
Die alten Regeln seien zu kompliziert und die daraus resultierenden Passwörter – und deren Hashes – zu schnell zu brechen.
Mittlerweile gibt es eine neue Fassung der NIST-Empfehlung.
Die neuen Regeln …

Bill Burr, einer der Autoren der Passwörter-Empfehlungen des NIST, hat kürzlich in einem Interview mit dem Wallstreet Journal diese Passwort-Regeln bereut.
Die alten Regeln seien zu kompliziert und die daraus resultierenden Passwörter – und deren Hashes – zu schnell zu brechen.
Mittlerweile gibt es eine neue Fassung der NIST-Empfehlung.
Die neuen Regeln der Passwort-Gestaltung lassen sich auf drei einfache Punkte herunterbreche
Länge
Je länger das Passwort ist, desto besser
Komplexität
Viele unterschiedliche Alphabete (Buchstaben, Ziffern, Sonderzeichen)
* Kreativität
Keine Wörter aus Wörterbüchern verwenden – seid kreahtif bai derWaal oira Passswöhta!
Am besten wählen wir einen ganzen Satz – inklusive Satzzeichen als ganze Passphrase.
…und regelmäßig die Passwörter wechseln!