CoinMiner als Argument für den Wechsel zu Linux

…und weg von Windows.
Die Krytpowährung-schürfende Schadsoftware CoinMiner nutzt die Schwachstelle EternalBlue in Windows aus – und macht sich WMI zunutze, um die befallenen Rechner unter Kontrolle zu bringen.
Malware tritt überall auf – auch unter Linux.
Aber die geringe Verbreitung und damit der geringe Anreiz Linux-Systeme zu befallen sind ein Argument …

…und weg von Windows.
Die Krytpowährung-schürfende Schadsoftware CoinMiner nutzt die Schwachstelle EternalBlue in Windows aus – und macht sich WMI zunutze, um die befallenen Rechner unter Kontrolle zu bringen.
Malware tritt überall auf – auch unter Linux.
Aber die geringe Verbreitung und damit der geringe Anreiz Linux-Systeme zu befallen sind ein Argument für den Einsatz von Linux als Desktop- oder Laptop-Betriebssystem.
Mal abgesehen von der besseren Wartbarkeit, dem Umfang von verfügbaren Anwendungen, dem Pinguin und vielen anderen Kleinigkeiten.
Daher rufe ich an dieser Stelle einfach mal zum Umstieg zu Linux auf.