Einige Gedanken zu den Dumb F*cks

Martin Hellweg hat die Situation um Facebook und deren Geschäftsmodell mit dem Datenhandel seiner User, den „Dumb Fucks“ wie Mark Zuckerberg diese 2004 aufgrund ihrer Vertrauensseligkeit alles persönliche einer unkontrollierbaren Softwareplattform anzuvertrauen, nannte in einem schönen Blog-Post zusammengefasst.
Dabei bleibt er durchaus nicht nur bei einem Facebook-Bashing, sondern stellt auch …

Martin Hellweg hat die Situation um Facebook und deren Geschäftsmodell mit dem Datenhandel seiner User, den „Dumb Fucks“ wie Mark Zuckerberg diese 2004 aufgrund ihrer Vertrauensseligkeit alles persönliche einer unkontrollierbaren Softwareplattform anzuvertrauen, nannte in einem schönen Blog-Post zusammengefasst.
Dabei bleibt er durchaus nicht nur bei einem Facebook-Bashing, sondern stellt auch einige Ansätze vor, wie wir aus der Situation des ewigen und unkontrollierten Datenhandels ausbrechen können.