Die Hessen gehen mit gutem Vorbild beim Datenschutz voran

Ich freue mich ja immer, wenn ich im täglichen Datenirrsinn etwas positives berichten kann.

Heute ist mal wieder soweit.

Die Hessen gehen beim Datenschutz mit einem leuchtenden Beispiel voran, denn in einer Volksabstimmung wurde der Artikel 12a neu in die hessische Verfassung aufgenommen:

„Jeder Mensch ist berechtigt, über die Preisgabe und Verwendung seiner personenbezogenen Daten selbst zu bestimmen. Die Vertraulichkeit und Integrität informationstechnischer Systeme werden gewährleistet. Einschränkungen dieser Rechte bedürfen eines Gesetzes.“

Hessische Verfassung

Das ist doch mal was. Ich finde, das sollte auch endlich Einzug in das Grundgesetz finden.

Noch ein Fun-Fact am Rande dazu: Die Todesstrafe wurde mit deutlich weniger Begeisterung aus der Verfassung gestrichen (82,3%), als die informationelle Selbstbestimmung aufgenommen wurde (90,9%).